Programm 2009

Sa 30.5.09 - 14:00
Filmprogramm V "Jugend"

Roland Ferge/Videoworkshop Makó - Makó - Ungarn
Love
2008 - 1:00 - DV - short film
A one minute film about love...
André Kowalewski, Björn Andersen, Matthias Staudinger - Reinbek
Halblicht
2009 - 8:00 - DV - Experimentalfilm
In dem Kurzfilm wird das Leben eines jungen Mannes beschrieben, der in der Blütezeit seines Lebens steht. Er ist jung, erfolgreich, beliebt und lebt zufrieden mit seiner festen Freundin zusammen. Doch eines Tages beginnt er zu zweifeln: "Was ist, wenn alles was ich erlebe, nicht wirklich existiert, sondern nur eine Einbildung meiner Wahrnehmung oder meines Geistes ist? Nichts würde dann mehr einen Sinn ergeben, alles würde sich verändern, nichts was ich habe, würde noch etwas wert sein."
Presseklub Oberhausen - Oberhausen
Centro - Unsa Ghetto
2007 - 8:00 - DV - Dokumentationsfilm
In unserer Stadt gibt es das schönste Einkaufszentrum Europas. Viele Jugendliche verbringen dort den Großteil ihrer Freizeit. Der Film zeigt wie sie dort ihren Tag verbringen und womit sie sich dort beschäftigen.
Jozsef Berg/Videoworkshop Makó - Makó - Ungarn
Strand
2008 - 1:30 - DV - short film
Some other kind of love...
Manuel Steinert - Erlbach-Kirchberg
Die grausamen Gebrüder Todt
2008 - 09:50 - DVD - Satire
Eigentlich waren sie nur zu einer Feier eingeladen, doch als sie vor dem angegebenen Haus stehen, trauen sie ihren Augen nicht. Dies ist jedoch erst der Anfang, denn ihre Gastgeber bereiten ihnen mehr als nur einen schrecklichen Abend.
Klasse 6 c des CJD Rostock/institut für neue medien - Rostock
DSDSE- Deutschland sucht das Super-Essen
2008 - 3:00 - DVD - Animation
Lebensmittel stellen sich einer Casting-Jury. Aus gesunden und ungesunden Lebensmitteln soll das Beste gewählt werden.
Jugendmedienprojekt Gräfenberg und helge cramer filmproduktion - Gräfenberg
Die Apfelfront
2008 - 7:45 - DV - Dokumentarfilm
Alle vier Wochen marschieren auswärtige Neonazis im oberfränkischen Gräfenberg auf und fordern freien Zugang zum Kriegerdenkmal der Stadt, das sie zur bayerischen Zentralkultstätte für ihren Wehrmachtsheldenspuk erkoren haben. Die Aufmärsche mobilisieren breiten Widerstand. So tritt, stets schick gewandet, auch die Apfelfront gegen das braune Fallobst der Geschichte an und positioniert sich mit markigen Parolen als ultimativer Gegenpol zum Stuss der Rechten:"Deutsche Äpfel braucht das Land, Ananas wird abgebrannt!", "Was gibt der deutschen Jugend Kraft? Apfelsaft! Apfelsaft!" und "Heil Boskopp!". Ein Dokfilm mit Botschaft: "Apfelfront - die einzig wahre nationale Kraft!"
David Segler - Frankfurt am Main
Die Aulmann Revolution
2008 - 13:47 - DV - Kurzfilm
Kannst du nein sagen? Schon die einfachsten Entscheidungen können zur Qual werden, wenn man das Gefühl hat, nichts verpassen zu können. Feiern gehen oder zu Hause bleiben? Kurstreffen oder Geschichte lernen? Muss man immer dabei sein? Kann man nicht mal ablehnen? Nein, denn im Grunde geht es um den nie zu stillenden Hunger etwas zu erleben - alles zu erleben. Aber vielleicht kommt ein Tag, an dem alles anders ist. Ein Tag wie heute.
   >>

 

Junge Filmszene im BJF