Zum Artikel springen
Programm 2015
Werkstatt der Jungen Filmszene

Programm 2015

So 24.05.15 - 19:30 Retrospektive II
Filmprogramm Retrospektive

Sven Taddicken - Berlin
Spray
1993 - 11.00 Min. - VHS - Kurzspielfilm
Eine Liebesaffäre in einer Fabrik für Insektenvertilgungsmittel. In einer Atmosphäre von Ausrottung und Tod erblüht eine junge Beziehung im Lösungsmittelrausch...

Erica von Moeller - Wuppertal
Pi-Rouette
1996 – 7.00 Min. – 16mm – Tanzfilm
Zwei Frauen begegnen einander, nähern sich an, begreifen sich aus der Nähe und stoßen sich ab. Ineinander vertieft, vergessen sie die Gefahren ihrer Umgebung völlig.

Karsten Kranzusch - Berlin
Künstler aufs Maul
1996 - 15.00 Min. - BetacamSP - Kurzspielfilm
Wir wissen genau, was wir nicht wollen. Aber was wir wollen, wissen wir auch nicht so genau. Wir haben Visionen aber keinen Plan.

André Jagusch - Berlin
American Showdown 6
1998 - 12.00 Min. - MiniDV - Action
Drei Männer, ein geheimnisvoller Koffer, eine gnadenlose Hetzjagd.

Thomas Oberlies, Helge Weichmann - Essenheim
Flatsch
2000 – 3.15 Min. - BetaSP - Kurzfilm
Ein Blick in das Innenleben einer mechanischen Schreibmaschine: wer hätte geahnt, dass die Buchstaben empfindsame Wesen sind und Grausames erdulden, wenn sie ans Farbband klatschen? Doch dann geschieht Unvorhergesehenes: zwei Buchstaben der Schreibmaschine entschließen sich zum Aufstand und legen das ganze System lahm. Aber wie lange?

Der Veit-Club - Frankfurt/Main
Freudenhaus
2001 - 5.23 Min. - 35mm - Kurzspielfilm
Jeder Mensch sollte sich jeden Tag eine kleine Freude gönnen - und für die alte Dame in diesem Film ist es der hübsche junge Zivildienstleistende, der ihr das Mittagessen bringt. Doch damit das Vergnügen nicht allzu schnell vorbei geht, hat sie sich etwas Besonderes ausgedacht.

Simon Brückner – Berlin
Am Arsch der Welt
2005 - 10:00 - DVD - Gangsterkomödie
Jonas und Rainer schweben in Lebensgefahr. Sie müssen ihr Diebesgut schnellstens außer Landes schaffen. Doch die Schwierigkeiten gehen trotz Jonas' "bombensicheren" Plans schon am einsamen, weit abgelegenen Grenzübergang los. Sie geraten in die Fänge zweier zwielichtiger Beamter, die eigene Pläne verfolgen.

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend